Banner Lexikon

Anfangsbuchstabe anklicken:

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

0-9 + sonstige

Lexikon der Informations-Technologie - Buchstabe W

 

Waitstate

Wartezyklus, den schnelle Prozessoren bei langsamer Peripherie (z. B. langsamer Speicher) einlegen müssen, um auf die Daten beim Lesen zu warten.

WAN

Wide Area Network. Weitverkehrsnetzwerk, das aus der Verknüpfung von LANs oder MANs mit Hilfe von Datenfernverbindungen gebildet wird.

WAP

Wireless Application Protocol. Datenübertragung, mit dem Mobiltelefone auf Online-Dienste im Internet zugreifen können.

Warmstart

Neustart des nicht ausgeschalteten Computers durch die Tastenkombination Strg-Alt-Entf (Affengriff).

Warteschlange

Warteschlangen werden dort verwendet, wo die Datenquelle schneller Daten produziert als das Datenziel verarbeiten kann (z.B. Drucker). Die Datenpufferung erfolgt nach dem FIFO Prinzip (First In, First Out).

Web

Web ist ein Synonym für das World Wide Web

Web-Adresse

Siehe URL

Web-Browser

siehe Browser

WebCam

Videokamera, die im Internet Bilder in Echtzeit präsentiert

Web-Design

Oberbegriff für das Erstellen von Web-Seiten. Dazu gehört Layout-Design, Content-Design, Navigations-Design, Hypertext-Design und Applikations-Design

Webkatalog

Redaktionell aufbereiteter Internet-Dienst, in dem nach Informationen zu bestimmten Angeboten angeboten werden – ähnlich wie Suchmaschinen.

Webmail

siehe E-Mail

WebMaster

Der Webmaster ist der Verantwortliche für das technische Funktionieren eines Online-Auftritts (Web-Site) im Internet.

Web-Publishing

Bereitstellung von Informationen im Internet, z.B. Homepages von Unternehmen

Web-Seite

Eine einzelne Internet-Seite. Eine Sammlung von zusammengehörenden Web-Seiten wird Web-Site genannt.

Web-Server

Server, der Dokumente im HTML-Format zum Abruf über das Internet bereithält.

Web-Site

Eine Sammlung von zusammengehörenden Web-Seiten

Web-Spoofing

Umleiten von Anfragen an bestimmte Internet-Seiten auf andere Adressen durch Hacker

Web-Telefonie

Telefonieren über das Internet. Kann bei grossen Entfernungen deutlich billiger sein.

Westernstecker

 Von der US-Telefongesellschaft Western Bell entwickelt. Siehe RJ11, RJ12 und RJ45

WHOIS

Eine Art Telefonbuch im Internet. Gibt Auskunft über E-Mail-Adressen von Internet-Teilnehmern.

Wildcards

Joker, Stellvertreterzeichen. Fragezeichen (?)und Stern (*) können bei der Suche nach Daten als Platzhalter für Zeichen eingegeben werden, die nicht bekannt sind. Das Fragezeichen (?) vertritt ein Zeichen, der Stern (*) vertritt eine Gruppe von Zeichen.

WinApp

Abkürzung für "Windows Application" ( Anwendungsprogramm für Windows)

Wingate

Besondere Art von Proxy für Windows-Rechner, um einen Netzwerk-Zugang zum Internet zu schaffen.

WINS

Windows Internet Name Service. WINS-Server führen eine Datenbank mit den NetBIOS-Namen der WINS-Clients und den dazugehörigen IP-Adressen.

WINSOCK

Erweiterungen von Windows für den Zugriff auf Internet-Daten.

Wireless Local Area Network

Drahtloses lokales Netzwerk. Nach langer Zeit mit mit vielen proprietären Systemen sind mittlerweile Standards für Wireless-LANs verabschiedet. Mit WLANs lassen sich komplette, grosse Netzwerke aufbauen, die völlig ohne Kabel auskommen. Die Spezifikationen wurzeln im Ethernet-Protokoll für Festnetze, nutzten das 2,4-GHz-Band mit max. 11 Mbit/s.

Wizard

siehe Assistenten

WLAN

Siehe Wireless Local Area Network.

Workgroup

Arbeitsgruppe. Eine Gruppe von Netzwerkteilnehmern, die gemeinsame Zugriffsrechte und Kommunikationsmöglichkeiten erhalten

Workgroup Computing

Computer-unterstütztes Arbeiten in vernetzten Arbeitsgruppen

Workstation

1. Computer in einem Netzwerk.
2. Leistungsstarker Einzelrechner, event. auch auf RISC-Basis und mit dem Betriebssystem UNIX. Meist für spezielle, leistungsintensive Anwendungen.

World-Wide Web

Weltweiter Verbund von Internet-Seiten, vernetzt per Hyperlinks (HTML) mit verteilt liegende Dokumenten.

WORM

Write-Once, Read-Many. Einmal beschreibbare CD.

Wurm / Würmer

Besondere Form von Computerviren, die sich selbst reproduzieren. Erzeugen unnöte Dateien oder E-Mails bis zur Erschöpfung der Kapazitäten. Siehe auch Trojanisches Pferd und Virus

Wurzel

Auch Root genannt. In einer Baumstruktur die Bezeichnung für den obersten Knoten

Wurzelverzeichnis

root-directory, Stammverzeichnis. Verzeichnis, welches alle Unterverzeichnisse enthält.

WWW

siehe World-Wide Web.

WYSIWYG

what you see is what you get - was du siehst, ist was du bekommst. Fähigkeit grafischer Benutzeroberflächen, Bildschirmdarstellung und Ausdruck übereinstimmen zu lassen. Wird meist im Zusammenhang mit Textverarbeitungen verwendet.