Banner Trickkiste Peter

MS Word: Tagesdatum bei Erstellung aus
Dokumentvorlagen fest eintragen

 

Die Eintragung des Tagesdatums in Vorlagen von Microsoft Word ist mit den normalen Mitteln nur als aktualisierbares Feld möglich. Bei späterem Öffnen des Dokuments wird das Datum aktualisiert und somit gegenüber dem ursprünglichen Ausdruck verändert.
Dies ist in vielen Fällen unerwünscht, das Datum soll dem Original entsprechen. Hierfür kann mit einem kleinen Makro das Datum (nicht aktualisierbar) eingetragen werden.
Bestimmte Makro-Namen sind in Word vorbelegt und haben bestimmte Ausführungs-Funktionen
oder -zeitpunkte. Der hier genutzte Makroname “autonew” wird nur beim Erstellen eines Dokuments aus einer Vorlage (-->Datei -->Neu...) ausgeführt. Bei späterem Öffnen der Datei erfolgt somit keine Anpassung des Datums.


Vorgehensweise:

Word-Vorlage öffnen oder neu erstellen.
Cursor an die Stelle positionieren, wo das Datum erscheinen soll, dann folgende Schritte:

-->Einfügen
-->Textmarke...
-->Name der Textmarke: Datum
-->Hinzufügen


Jetzt erstellen Sie ein Visual-Basic Makro.

-->Extras
-->Makro
-->Makros...
-->Makros in: (Auswahlfeld, rechten Pfeil anklicken): Name der Vorlage (z. B. Brief.dot) anklicken
-->im oberen Feld ”Makroname” eingeben: autonew 
-->erstellen

 

Nun öffnet sich ein Fenster von Visual Basic. In das Fenster unter ”Sub autonew” folgende Zeilen kopieren:

für Word 97:

Selection.GoTo What:=wdGoToBookmark, Name:="Datum"
Selection.InsertDateTime DateTimeFormat:="tt.MM.jjjj", _
 InsertAsField:=False

für Word 2000 / 2002 / XP:

Selection.GoTo What:=wdGoToBookmark, Name:="Datum"
Selection.InsertDateTime DateTimeFormat:="dd.MM.yyyy", _
 InsertAsField:=False
 

 

Visual Basic-Fenster schließen.
Vorlage speichern.
Vorlage testen.
Fertig.

Anmerkungen:

Falls das Makro “autonew” für andere Funktionen schon vorhanden ist:
Fügen Sie die Zeilen am Anfang (nach Sub autonew) oder am Ende (vor End Sub) ein.

Wenn Sie ein anderes Datumsformat wünschen, z. B. 9. Februar 2002:
Öffnen Sie mit Word eine leere Seite
--> Einfügen
--> Datum und Uhrzeit
--> auswählen des gewünschten Datumsformats (hier 9. Februar 2002)
--> Halten Sie die Taste “Alt” fest und drücken die Taste “F9”
Jetzt sehen Sie die interne Darstellung, hier im Beispiel {TIME \@ "d. MMMM yyyy"}
--> Übernehmen Sie die Werte zwischen den Anführungszeichen (d. MMMM yyyy) in obiges Makro:
   Hinter DateTimeFormat zwischen die Anführungszeichen anstelle der dort vorhandenen Werte.
Sie können auch von Hand noch ändern, z. B. auf “dd. MMMM yyyy”. Schauen Sie sich das Ergebnis auf Ihrer Testseite durch Umschalten mit den Tasten “Alt” und “F9” an.
Schließen Sie Ihre Testseite.