Banner Trickkiste Peter

Internet: Ausdruck von Internet-Seiten optimieren

Haben Sie sich auch schon öfter darüber geärgert, daß der gewünschte Ausdruck einer Internetseite auf mehreren Seiten in Teilen erscheint? Oder die Seite in der Breite nicht auf DIN A4 hochkant paßt?
Dies kann mehrere Ursachen haben:

  • Die Seiten besteht aus mehreren Frames (Seitenteilen, wörtlich “Rahmen”). Das erkennen Sie in der Regel daran, daß beim Scrollen (verschieben der Seiten mit den seitlichen oder unteren Balken) sich Teile der Seite nicht bewegen oder mehrere Scrollbalken auf einer Seite angezeigt werden. Für den Ausdruck sollte der Browser so eingestellt werden, daß nur der Frame mit den gewünschten Informationen gedruckt wird.
  • Die Seite ist für DIN A4 hochkant zu breit programmiert worden. Der Browser muß auf DIN A4 quer drucken eingestellt werden.

Wenn Sie noch eine ältere Browser-Version benutzen (z.B. Internet Explorer kleiner Version 6, Netscape oder ähnliches), sollten Sie zuerst eine Aktualisierung durchführen, da ältere Versionen oft kein vernünftiges Ausdrucken ermöglichen.

Link zum Download Microsoft Internet Explorer

Achtung! Der Download ist relativ groß und dauert bei langsamen Verbindungen entsprechend lang. Alternativ werden auch kostenfreie CD’s (z.B. in Computerzeitschriften) mit den Programmen angeboten, womit man dann ohne den zeitintensiven Download installieren kann.

Wenn Sie nicht wissen, welche Version Ihr Browser hat: klicken Sie in der oberen Reihe (mit Datei, Bearbeiten, ...) erst das “?”, dann “Info” an. Im dann erscheinenden kleinen Fenster steht die Versionsnummer.

 

Optimiertes Drucken von Internetseiten mit dem Internet Explorer Version 6.x

Öffnen Sie wie gewohnt Ihren Internet Explorer und navigieren Sie auf die Seite, die Sie ausdrucken wollen. Wenn die Seite aus mehreren Frames besteht, haben Sie zwei Möglichkeiten:

Die schnelle Möglichkeit:

  • Klicken Sie mit der Maus in den Frame (Seitenbereich), den Sie drucken wollen
  • Klicken Sie auf das Druckersymbol in der Kopfleiste (siehe Bild) Ihres Internet Explorer

Nun sollte - gesteuert durch das Anklicken - nur der gewünschte Seitenteil auf Ihrem Drucker (bei mehreren Druckern auf dem als Standarddrucker eingestellten Gerät) ausgedruckt werden.

Die variable Möglichkeit:

 

  • Klicken Sie mit der Maus in den Frame (Seitenbereich), den Sie drucken wollen
  • Klicken Sie auf -->Datei -->Drucken
  • auf der Karteikarte” Allgemein” markieren Sie mit einem Mausklick den gewünschten Drucker (nur bei mehren vorhandenen Druckern)
  • alle sonstigen Einstellungen wie in nebenstehendem Bild gezeigt
  • Klicken Sie auf die Karteikarte “Optionen”
  • In der jetzt gezeigten Auswahl müssen sie sich entscheiden für
  • “wie in der Bildschirmansicht”
    Hiermit erhalten Sie die Seite wie auf dem Bildschirm gezeigt, auch wenn mehrere Frames vorhanden sind.
  • “nur den markierten Frame”
    damit wird der Seitenbereich ausgedruckt, in den Sie anfangs geklickt haben.
  • “Jeden Frame individuell”
    Hiermit erhalten Sie den ungeliebten Ausdruck jeden Frames auf einer eigenen Seite, also eigentlich das, was Sie am Anfang dieses Vorgangs verhindern wollten.
  • Die beiden unteren Kästchen wie hier gezeigt frei lassen, sonst werden alle auf der Seite gesetzten Links mit ausgedruckt!

So, geschafft. Oder ist die Seite zu immer noch zu breit? Dann führen Sie den nächsten Schritt durch.

Seite quer drucken:

Wenn die Seite für ein normales DIN A4-Blatt hochkant gedruckt zu breit wird, kann für den Ausdruck das Papier quer bedruckt werden.
Bitte beachten Sie: alle im folgenden aufgezeigten Änderungen bleiben dauerhaft erhalten! Wenn Sie unsicher sind, merken Sie sich die vorhandenen Einstellungen, um sie im Zweifelsfall rekonstruieren zu können!

  • Klicken Sie auf --> Datei --> Seite einrichten
  • Wenn der Ausdruck nur ein wenig zu klein war, stellen Sie unten rechts (grün eingerahmt) die Randbreite auf den kleinsten für Ihren Drucker möglichen Wert ein.
  • Wenn der Auszug viel zu breit war, können Sie unten links (braun eingerahmt) die Druckrichtung des Papiers einstellen.
  • Wenn Ihnen die automatisch ausgegebenen Kopf- und Fußzeilen des Ausdrucks nicht gefallen, können Sie im lila eingerahmten Bereich hierfür Einstellungen vornehmen. Die etwas wirr aussehenden Vorgaben hier werden gut erklärt, wenn Sie auf das Fragezeichen rechts oben klicken (der Mauszeiger hat nun Pfeil und Fragezeichen!) und dann in das entsprechende Kästchen klicken. Nun können Sie gemäß der jetzt in einer neuen Maske erschienenden Beschreibung Änderungen vornehmen.

So, auch das ist geschafft. Oder gefällt Ihnen der Hintergrund der Seite nicht? Dann führen Sie den nächsten Schritt durch.

Hintergrund drucken ein- oder ausschalten:

Standardmäßig ist die Hintergrundfarbe oder das Hintergrundbild beim Drucken ausgeschaltet. Falls Sie das ändern wollen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Klicken Sie auf --> Extras --> Internetoptionen... und dann auf die Karteikarte “Erweitert”.
  • Scrollen Sie mit dem linken Balken soweit vor, bis Sie wie im nebenstehenden Bild den Menüpunkt “Drucken” erreicht haben.
  • Nun können Sie mit einem Häkchen das Drucken des Hintergrunds einschalten oder durch nochmaliges Klicken das Häkchen wieder entfernen.

Achtung! Auch hier bleibt die Einstellung bei Neustart erhalten und muss manuell geändert werden.
Weitere Änderungen auf allen Karteikarten dieser Maske sollten nur mit den entsprechenden Kenntnissen vorgenommen werden!
Fehleinstellungen können dazu führen, das der Browser nicht mehr funktioniert!